Bildungsmesse
Didacta 2015
Für die MINT-Bildung
in Deutschland
Lehrer-Forum MINT
Infoportal
DQR
Deutscher Qualifikations-
rahmen für lebenslanges Lernen
Unser Partner
Unser Partner: DBV
Broschüre
Broschüre: Studienrichtung Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Mitgliederzeitung bestellen
Mitgliederzeitung

FührungskräfteKongress 2016 - Berufliche Schulen 4.0: Der Countdown läuft! (25.07.2016)

Äußerst zufrieden sind die Vorsitzenden über das große Interesse an dem vom Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (BLBS), dem Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen e. V. (VLW) und dem Verband der Bildungsmedien e.V. (VBM) am 29./30.9.2016, in Berlin stattfindenden FührungskräfteKongress 2016 - Berufliche Schulen 4.0.


BLBS aktuell Nr. 127 (20.07.2016)

Zum Download (PDF)


BLBS PM: „Meister BaföG wohl zu wenig bekannt“ (12.07.2016)

In Deutschland erhielten 2015 etwa 162.000 Personen „Meister-BAföG“-Leistungen nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (AFBG). Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat am 11.07.2016 mitgeteilt, dass die Zahl der Empfängerinnen und Empfänger von „Meister-BAföG“ im Jahr 2015 erstmals seit sieben Jahren rückläufig war und im Vergleich zum Vorjahr 5,7 % (9. 800) Geförderte weniger an einer Fortbildungsmaßnahme teilnahmen.


Positionspapier „Internationalisierung der beruflichen Ausbildung“ (12.07.2016)

Die Europäische Union stellt seit dem Jahr 2014 erhöhte Mittel zur Finanzierung von ERASMUS+ Mobilitätsprojekten bereit, um die finanziellen Rahmenbedingungen für eine akademische und nichtakademische Berufsausbildung (Auslandssemester und betriebliche Ausbildung – Betriebspraktika) zu fördern.
Zum Positionspapier (PDF)


BLBS Positionspapier zum Gesetzentwurf zur Reform der Pflegeberufe verabschiedet (22.06.2016)

Der BLBS befürwortet die Initiative die Pflegeberufe zukunftsgerecht weiterzuentwickeln, attraktiver zu machen und inhaltliche Qualitätsverbesserungen vorzunehmen. Die Zusammenführung der bisherigen Ausbildungen in der Altenpflege, der Gesundheits- und Krankenpflege und der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege zur „Pflegefachfrau „oder „Pflegefachmann“ wird grundsätzlich begrüßt. Damit die Qualität der Ausbildung nicht unter der Generalisierung leidet, sind allerdings im Anschluss an die Ausbildung strukturierte Fort-und Weiterbildungsmaßnahmen für die einzelnen Arbeitsbereiche notwendig. Die im Gesetz vorgesehene Schulgeldfreiheit und die Ausbildungsvergütung schaffen für die Zukunft Transparenz und könnte so einen Beitrag zur Steigerung der Attraktivität des Pflegeberufs leisten.


Angela MerkelBLBS im Nachhaltigkeitsdialog (03.06.2016)

Am 31.05.2016 fand die 16. Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung in Berlin statt. Für den BLBS nahm der stellvertretende Bundesvorsitzende Herr Oberstudiendirektor Stefan Nowatschin teil. Das Rahmenprogramm war wesentlich durch die Rede von Bundeskanzlerin Frau Dr. Angela Merkel geprägt.


„Handlungsempfehlungen zeigen in die richtige Richtung“ (09.05.2016)

„Die Handlungsempfehlungen zur beruflichen Ausbildung junger Migranten und Flüchtlinge zeigen bei genügend vorhandenen personellen und sachlichen Ressourcen an den Berufsschulen in die richtige Richtung“, so Eugen Straubinger, Bundesvorsitzender des Bundesverbandes der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (BLBS). Der Aktionsrat Bildung hat sie in seinem Gutachten „Integration durch Bildung. Migranten und Flüchtlinge in Deutschland“ in der vergangenen Woche bei der Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft (vbw) in München vorgestellt.


BLBS PRESSE: „Werbekampagne der Handwerkskammer Hamburg“ (02.05.2016)

Weitere Informationen