Bildungsmesse
Didacta 2015
Hochschultage 2015 Berufliche Bildung
Hochschultage 2015
Für die MINT-Bildung
in Deutschland
Lehrer-Forum MINT
Infoportal
DQR
Deutscher Qualifikations-
rahmen für lebenslanges Lernen
Unser Partner
Unser Partner: DBV
Broschüre
Broschüre: Studienrichtung Berufs- und Wirtschaftspädagogik
Mitgliederzeitung bestellen
Mitgliederzeitung

BLBS bei Jubiläumsfeier aktiv dabei: „Zwei Jahre Europäische Ausbildungsallianz“ (26.06.2015)

Ziel der „Europäischen Ausbildungsallianz“ ist es, die Rekordarbeitslosigkeit der Jugendlichen in Europa zu senken. Stefan Nowatschin, stellvertretender Bundesvorsitzender des Bundesverbandes der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (BLBS) bei der Jubiläumsfeier „Zwei Jahre Europäische Ausbildungsallianz“ am 22.06.2015 in Riga (Lettland): „Starke lokale duale Partnerschaften zwischen den berufsbildenden Schulen und den kleinen und mittelständischen Betrieben bzw. deren Arbeitgeberorganisationen können die Jugendarbeitslosigkeit am besten reduzieren. Dabei müssen die europäischen berufsbildenden Schulen politisch stärker personell und sächlich unterstützt werden“, so Nowatschin vor der versammelten Politprominenz beim „Meeting of Minister for VET, Social Partners and EC: EAfA“.


BLBS aktuell Nr. 78 (24.06.2015)

Zum Download (PDF)


FührungskräfteKongress Beruflicher Schulen 2015
Der Countdown läuft!
(20.05.2015)

Äußerst zufrieden sind die Vorsitzenden über das große Interesse an dem vom Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (BLBS) und dem Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen e. V. (VLW) angebotenen FührungskräfteKongress Beruflicher Schulen 2015.


Konzeptwettbewerb fördert bundesweit die Gründung neuer Schülerforschungszentren
Stiftung Jugend forscht e. V. und Joachim Herz Stiftung starten Ausschreibung um die besten Förderkonzepte (11.05.2015)

Zur bundesweiten Gründung neuer Schülerforschungszentren schreiben die Stiftung Jugend forscht e. V. und die Joachim Herz Stiftung den „Konzeptwettbewerb Schülerforschungszentren“ aus. Ziel des gemeinsamen Engagements ist es, diese außerschulischen Lernorte in möglichst vielen weiteren Regionen Deutschlands zu etablieren. Die fünf besten Konzepte werden mit einer einmaligen Anschubfinanzierung in Höhe von bis zu 15.000 Euro für die Realisierung des Projekts ausgezeichnet.
Weitere Informationen (PDF)


Deutscher Arbeitgeberpreis für Bildung 2015Deutscher Arbeitgeberpreis für Bildung 2015 (22.04.2015)

Bildungsinstitutionen können sich bis 31. Juli 2015 zum Thema „Anforderungen des digitalen Zeitalters – Konzepte für ein zukunftsfähiges Lernen“ bewerben.


BLBS: Endlich erkannt! Stoppt den Akademisierungswahn! (17.04.2015)

Bundesweit sind zwischen Oktober 2013 und September 2014 rund 1,4 Prozent weniger Lehrverträge abgeschlossen worden als im Vorjahr. Daran ist zu erkennen, dass die Zahl der unversorgten Bewerber gestiegen ist und die Zahl der unbesetzten betrieblichen Ausbildungsstellen einen Höchststand erreicht hat und das bei einer hervorragenden Konjunktur.


BLBS: Jahresgespräch mit der KMK erfolgreich (18.03.2015)

Dr. Sven Mohr, stellvertretender Bundesvorsitzender des Bundesverbandes der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (BLS), stellte nach dem Jahresgespräch mit der Kultusministerkonferenz (KMK) und der Präsidentin der Kultusministerkonferenz, Sachsens Kultusministerin Brunhild Kurth, in Leipzig fest: „Die Position des BLBS konnte sehr gut eingebracht werden und wurde wohlwollend zur Kenntnis genommen. Das freut uns sehr.“


BLBS und VLW – Fuldaer Erklärung zur Lehrerbildung verabschiedetBLBS und VLW – Fuldaer Erklärung zur Lehrerbildung verabschiedet (09.03.2015)

Die BLBS- und VLW-Lehrerbildner haben auf einer gemeinsamen Tagung grundsätzliche Positionen zur wissenschaftlich fundierten und praxisorientierten Aus-, Fort-, und Weiterbildung von Lehrerinnen und Lehrern an beruflichen Schulen diskutiert. Ein wichtiger Aspekt dabei ist die Entwicklung von Strukturen und Kulturen in den einzelnen Phasen und Institutionen der Lehrerbildung. Die Kooperation zwischen den Beteiligten in den Universitäten, Studienseminaren und Ausbildungsschulen ist zu fördern und zu institutionalisieren.