Der BLBS im Dialog mit dem Deutschen Kulturrat!

Der BLBS im Dialog mit dem Deutschen Kulturrat!Gabriele Schulz, Stellvertretende Geschäftsführerin des Deutschen Kulturrates, Stefan Nowatschin, BLBS, Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates und Herausgeber von Politik & Kultur
Foto: Stefan Nowatschin

Am 16.11.2017 war der stellvertretende BLBS-Bundesvorsitzende Stefan Nowatschin zum Expertengespräch des Deutschen Kulturrates eingeladen. Herr Nowatschin informierte die Expertenrunde und den Geschäftsführer Olaf Zimmermann über die Aktivitäten des BLBS und die Rolle der beruflichen Schulen bei der zukünftigen Gestaltung der beruflichen Bildung.

Die betrieblichen Berufsbildungsexperten betonten, dass die berufliche Bildung, speziell das Modell der dualen Berufsausbildung, modern ausgestattete berufliche Schulen und gut aus- und weitergebildete Lehrkräfte benötigt. Die Akteure der dualen Berufsausbildung waren sich auch darüber einig, dass die politisch Verantwortlichen mehr in die Modernisierung der beruflichen und kulturellen Bildungsstätten der dualen Berufsausbildung (Gebäude, Ausstattung und Infrastruktur) und die gemeinsame Qualifizierung der betrieblichen Ausbilder und Berufsschullehrkräfte investieren müssen.

Der Deutsche Kulturrat hat sich über ein halbes Jahr sehr intensiv über das System der dualen Berufsausbildung informiert. Die Ergebnisse sind in Politik & Kultur – Dokumentation »Arbeitsmarkt Kultur Nr. 3/4 - Duale Berufsausbildung« am 04.12.2017 veröffentlicht worden:

Dokumentation "Arbeitmarkt Kultur Nr. 3/4" (PDF, kulturrat.de)