Starke Partner in der Ausbildung: Leistungsfähige Berufsschulen in den Regionen sichern

Unsere duale Ausbildung in Deutschland kann nur stark bleiben, wenn die Partner Unternehmen und Berufsschule weiterhin stark sind. Ein ausreichendes und quali-tativ hochwertiges berufsschulisches und betriebliches Ausbildungsangebot sowie eine enge Kooperation der beiden Partner sind zentrale Voraussetzungen für den Erfolg der Ausbildung und die Sicherung der Fachkräfte für die Unternehmen.

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag e. V. (DIHK), der Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen e. V. (BLBS) und der Bundes-verband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen e. V. (VLW) bekennen sich gemeinsam zu ihrer Verantwortung, die Berufliche Bildung in Deutschland zu stärken. Sie setzen sich gemeinsam dafür ein, dass die Arbeits- und Lernbedingun-gen in den Schulen eine exzellente schulische Ausbildung fördern und die Berufs-schulen damit für die Betriebe in der dualen Ausbildung starke Partner sind und bleiben.

Aktuell stellen vor allem die demografische Entwicklung, der Trend zum Studium und die Integration der Flüchtlinge in Ausbildung und Beschäftigung Ausbildungs-betriebe und Berufsschulen vor große Herausforderungen. Damit diese Herausfor-derungen zum Nutzen der Unternehmen und der jungen Menschen sowie der ge-samten Gesellschaft bewältigt werden können, sind neben Ländern, Kommunen und Landkreisen in ihrer Verantwortung für die Schulen auch der Bund gefordert. Deshalb wenden sich der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) als Spitzenorganisation der Industrie- und Handelskammern (IHKs) und der Bundes-verband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen e. V. (BLBS) sowie der Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an Wirtschaftsschulen e. V. (VLW) gemeinsam mit Vorschlägen und Handlungsempfehlungen an die Politik in Bund und Ländern.

Handlungsdruck für die Sicherung der Attraktivität der dualen Ausbildung sehen DIHK und Lehrerverbände vor allem in folgenden Bereichen:

  • Ausbildung in der Region sichern – ländliche Räume durch gute Infrastruktur stärken,
  • Nachwuchs bei Berufsschullehrkräften sichern – Attraktivität des Berufsbil-des steigern,
  • Berufsschulen modernisieren und für das digitale Zeitalter rüsten,
  • Duale Ausbildung stärken – politische Rahmenbedingungen verbessern.