Karriereweg berufliche Bildung – alles ist möglich!

Der Bundesverband der Lehrerinnen und Lehrer an beruflichen Schulen (BLBS) unterstützt die Feststellung des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH), dass berufliche und akademische Bildung gleichwertig sind.

Mit der ZDH Aussage wird einmal mehr deutlich, dass die inzwischen europaweit geschätzte duale berufliche Bildung mit der beruflichen Weiterbildung ihren wichtigen Stellenwert in der deutschen Wirtschaft hat.

Auch die OECD hat in diesem Jahr die Bedeutung beruflich Hochqualifizierter für die Stärke der deutschen Wirtschaft anerkannt. Der universitäre Bildungsabschluss Bachelor ist mit dem Meisterbrief und dem Abschluss zum staatlich anerkannten Techniker, die an beruflichen Fachschulen erlangt werden können, gleichzusetzen. Der Weiterbildungsweg für Meister an den Universitäten steht damit ebenfalls offen.

„Vom Elektriker zum Professor, über die beruflichen Schulen ist alles möglich“, so der BLBS Bundesvorsitzende OStD Eugen Straubinger.