Bernhard Vogel-Bildungspreis

Deutschlands Zukunft liegt in den Händen der Jugend – deswegen ist es entscheidend für unsere Gesellschaft, die Talente junger Menschen zu fördern und weiterzuentwickeln. Diese Aufgabe kommt in erster Linie den Eltern zu, sie legen das Fundament für ein verantwortungsbewusstes und erfolgreiches Leben ihres Nachwuchses. Doch nicht alle Jugendlichen haben das Glück, zu Hause unterstützt zu werden. Umso wichtiger sind Initiativen für Jugendliche, wie Sportvereine oder Jugendgruppen. Dort finden sie Anschluss, dort entdecken sie ihre Begabungen, dort werden Talente gefördert.

Oft basieren solche Initiativen auf dem Engagement und den Visionen ehrenamtlicher Mitarbeiter, die zwar ihre Zeit und Energie geben, aber denen oft die finanziellen Mittel fehlen, um die entstehenden Kosten zu decken.

Der „Bernhard Vogel Bildungspreis“ der Altstipendiaten der Konrad-Adenauer- Stiftung, dieses Jahr zum dritten Mal ausgeschrieben, möchte Projekte auszeichnen und fördern, die nachhaltig zur positiven Entwicklung junger Menschen beitragen – insbesondere, wenn Jugendliche aufgrund ihrer Herkunft und Umgebung ansonsten nur schwer ihre Talente entfalten könnten.

Die hochrangig besetzte Jury steht unter der Leitung von Monika Stolz, Sozialministerin a.D. und Landtagsabgeordnete des Bundeslandes Baden-Württemberg. Der Preis ist mit 10.000 Euro dotiert, die auf bis zu drei Preisträger aufgeteilt werden können.

2011 wurde der Preis zum ersten Mal vergeben, Hauptpreisträger war die „Hofer Schulbegleitung“, das Projekt aus Hof (Bayern) unterstützt in einem gemeinschaftlichen Ansatz sozial benachteiligte Schüler. Außerdem wurden ausgezeichnet: Die Berliner Initiative „blu:boks“, das „Projekt Ausbildung“ in Mannheim und die Berliner Ortsgruppe der „Studenteninitiative für Kinder e.V.“.

2012 bewarben sich mehr als 50 herausragende Projekte. Mit dem Hauptpreis ausgezeichnet wurde die Hofgartenschule in Bad Kreuznach (Hessen) mit ihrem Projekt „Sprachliche Vielfalt von Anfang an“, das Schüler auch über Sprachgrenzen hinweg dabei unterstützt, Gedanken und Gefühle auszudrücken. Mit Anerkennungspreisen wurden ausgezeichnet: Das Projekt „Meine Ausbildung – Schüler führen selbst Regie“ des Hessischen Rundfunks, die „PULS Engagement Camps“ aus Berlin sowie das Projekt „MENSCH – MENtoring für SCHüler“. Daneben wurden erstmals auch sechs Sonderpreise vergeben.

Auch 2013 honoriert der „Bernhard Vogel Bildungspreis“ wieder ehrenamtliche Projekte, die sozial benachteiligte junge Menschen weiterbilden und in die Gesellschaft integrieren. Interessierte können sich ab sofort und noch bis zum 30. Juni bewerben unter
www.kas-as-bildungschancen.de.

Die Altstipendiaten der Konrad-Adenauer-Stiftung, das ist die weltweite Organisation der inzwischen über 10.000 ehemaligen Teilnehmer der Stipendienprogramme der Stiftung – vertreten in allen Bereichen der Gesellschaft: Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Politik, Kunst und Kultur. Sie vergeben regelmäßig – neben dem neuen Bernhard Vogel Bildungspreis – auch den Bruno Heck Wissenschaftspreis sowie den Förderpreis Nachhaltigkeit, um in wichtigen Bereichen unserer Gesellschaft Akzente zu setzen.