10. März 2011 - Potsdam- Tarifeinigung erreicht

Nach schwierigen Verhandlungen einigten sich die Vertreter der Gewerkschaften mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) auf folgende Einkommensverbesserungen:

»      bis 31. Mai     2011 Einmalzahlung von 360 Euro
»      ab   1. April    2011 Erhöhung um 1,5 %
»      ab   1. Januar 2012 Erhöhung um 1,9 % sowie anschließend um 17 Euro
»      Laufzeit bis mindestens 31. Dezember 2012

Nun sind die Landesregierungen gefordert, denn es gilt die ausgehandelten Ergebnisse der Einkommensrunde 2011 zeitnah auf den Beamtenbereich zu übertragen!

Öffnungsklausel zur Altersteilzeit

Die Länder haben im Rahmen des Altersteilzeitgesetzes künftig die Möglichkeit auf landesbezirklicher Ebene Regelungen zur Altersteilzeit zu vereinbaren.
 
Entgeltordnung zum TV-L kommt zum 1. Januar 2012 - Tarifliche Eingruppierung der Lehrer bleibt weiter offen

»      Dass es in Potsdam zu keiner tariflichen Eingruppierung der Lehrerinnen und Lehrer kam, ist aus Sicht des BLBS auch darauf zurück zu führen, dass Einkommensrunde 2011 und Lehrerentgeltordnung nicht getrennt verhandelt wurden. Jetzt gilt es, die noch offenen Fragen tatkräftig anzugehen. Insbesondere die Bezahlung der vielen Seiteneinsteiger an staatlichen berufsbildenden Schulen ist zum Teil ungerecht und der Willkür der Arbeitgeber überlassen.Dies muss geändert werden.
»      Ab 1. Januar 2012 können aber dazu in den Ländern eigenständige Arbeitskampfmaßnahmen durchgeführt werden.